Frage stellen
1

Word 2013 ändert Schriftdicke in letzter Tabelle

gefragt 2013-03-13 16:21:40 -0600

Patricia Gravatar-Bild

updated 2013-03-14 11:00:41 -0600

Weiß jemand, warum Word 2013 automatisch einfach die Schriftdicke ändert?

Ich schreibe meinen Lebenslauf in einer Tabelle und zähle zuletzt meine Hobbies auf. In dieser letzten Tabelle ist nun die Schrift (Tahoma) etwas dicker/stärker, als im übrigen Dokument. Sie wird aber nicht "fett", nur etwas dicker. Ich habe bereits herausbekommen, dass sie wieder dünner wird, wenn ich eine weitere Tabelle darunter einfüge... Alle möglichen Autoänderungen habe ich schon ausgemacht... Kann mir jemand weiter helfen?

bearbeiten Tag verändern Als beleidigend melden schließen merge löschen

Kommentare

Hast du herausgefunden woran das lag? Ich kann es momentan auf meinem Computer nicht reproduzieren.

LeonardoDaVinci Gravatar-BildLeonardoDaVinci ( 2013-03-14 07:27:06 -0600 )bearbeiten

Ne, noch nicht.

Patricia Gravatar-BildPatricia ( 2013-03-14 11:01:06 -0600 )bearbeiten

Ich habe leider das gleiche Problem. Hat jemand einen Vorschlag was ich machen kann damit die Schrift überall gleich wird?

angelika1998 Gravatar-Bildangelika1998 ( 2013-03-23 15:50:45 -0600 )bearbeiten

1 answer

0

geantwortet 2014-05-27 19:45:34 -0600

Rekoj70 Gravatar-Bild

Ich vermute, dass in Word eine Standard-Tabelle definiert ist, die für Überschrift (erste Tabellenzeile oder -zelle) und/oder die Tabellenfußzeile eine andere Formatierung vorgibt.

Einfach einmal in die Einstellungen sehen. Da ich LibreOffice (und früher OpenOffice) nutze, kenne ich ein ähnliches Problem von dort.

Für den Notfall habe ich noch ein Office Starter Edition, da gibt es solche Einstellungen leider nicht.

bearbeiten Als beleidigend melden löschen Link mehr

Your Answer

Beginne mit einem anonymen Beitrag - dein Beitrag wird dann veröffentlicht, sobald du dich einloggst oder einen Account eröffnest.

Add Answer

[Vorschau ausblenden]

Antwortwerkzeuge